typically german; – Anja Spohr, Belinda Villbrandt und Gastautoren

Unsere Plattform für internationale Fach- und Führungskräfte auf Deutschland-Einsatz entwickelt sich ständig weiter. Neben unterhaltsamen und hilfreichen Artikeln bieten wir die Möglichkeit zum aktiven Austausch.
Subscribe

Artikel der Kategorie Mai, 2012

Berufsausbildung in Deutschland

Mai 07, 2012 Von: Belinda Villbrandt Kategorie: In Deutschland arbeiten Noch keine Kommentare →

Internationale Ausbildungsoffensive

Das Emsland ist ein kleiner Landkreis in Niedersachsen/Deutschland, bodenständig  und wirtschaftlich gesehen vom soliden Mittelstand geprägt. Umso mehr blickt man auf, wenn gerade hier ein Pilotprojekt „Internationale Ausbildungsoffensive“ aufgelegt wird.  Ein großer Landmaschinenbauer und kleinere Handwerksbetriebe bilden ab Sommer 2012 junge Leute aus Spanien aus, weil der deutsche Nachwuchs fehlt. Sprachkurs und vorgeschaltetes Praktikum zur Orientierung inbegriffen. Die Chancen junger, motivierter Menschen ohne deutschen Pass auf eine grundsolide deutsche Berufsausbildung werden steigen.

Duale Ausbildung

Die in Deutschland vorherrschende  duale Ausbildung bildet einen sehr guten Einstieg ins Berufsleben. Einerseits findet man im deutschen Ausbildungssystem eine verlässliche Organisation und kontinuierlich überprüfte Qualität vor. Andererseits  bietet es dem Einzelnen zahlreiche Berufsmöglichkeiten in fast allen denkbaren Branchen und Sparten. Egal, ob man sich für eine Ausbildung zum Friseur, zum Elektromonteur, zum Bank- oder Industiekaufmann entscheidet,  die Berufsausbildung legt viel Wert auf eine ausgewogene Kombination aus Theorie und Praxis.

Regelmäßiges Engagement und Zuverlässigkeit vorausgesetzt

Hierfür vermittelt der Ausbildungsbetrieb fachlich-praxisorientierte Kenntnisse, die entweder wöchentlich oder in Ausbildungsblöcken  stattfindende Berufsschule darüber hinausgehende Fertigkeiten. Um in Deutschland zur Ausbildungsprüfung vor der Handwerks- oder Handelskammer zugelassen zu werden, muss ein Auszubildender seine Aktivitäten in einem durch die Ausbilder zu quittierenden Berichtsheft nachhalten. Die duale Berufsausbildung – will sie erfolgreich absolviert werden – erfordert somit regelmäßiges Engagement und Zuverlässigkeit. Sie bildet eine sehr gute Vorbereitung auf das folgende Berufsleben. Die Mischform aus Theorie und Praxis macht die Auszubildenden später zu wertvollen Arbeitnehmern. Es ist erwiesen: hiervon werden wir in Deutschland in Zukunft viele neue brauchen.

Das vorbildliche und vorausschauende Beispiel aus dem Emsland sollte somit ein Exempel statuieren.